Bericht Workshop Refit Boot

Am 27.4.2019 fand der erste Workshop zum Thema "Refit Boot" in Bodman am Bodensee statt. In den Räumlichkeiten von Bootsservice Rettich erwartete die rund 20 Teilnehmer ein volles Programm aus Theorie und Praxis.

Christoph Rettich (Technische Geschäftsleitung, Bootsservice Rettich GmbH & Co. KG) erklärte die Herausforderungen bei der Osmose-Reparatur und schilderte an eigenen Beispielen professionelle Lösungen für eine dauerhafte Osmose-Reparatur und -Prävention.

Christoph Strakeljahn (Technischer Leiter und Bootsbauer, NautiCare GmbH & Co. KG) erläuterte die Unterschiede zwischen Epoxidharz und Polyesterharz sowie deren Einsatzmöglichkeiten im Bootsbau und bei der Bootsreparatur. Im Praxisteil wurden Gelcoat-Schäden an einer Boots-Abdeckung repariert: Auffüllen von Rissen und Kratzern mit eingefärbtem Polyesterharz, im Anschluss erfolgte das Schleifen und Polieren der Reparaturstelle. Zahlreiche Tipps und Tricks gab es zur Verarbeitung von Harz und der Bearbeitung der Reparatur-Stellen. Die Bestimmung des richtigen Farbtons war ein Thema für viele Bereiche des Workshops - von eingefärbtem Harz bis zur Lackierung.

Felix Landolt (Bootsbauer, NautiShop, 88697 Bermatingen) zeigte an einem extra für den Workshop präparierten Segelboot die verschiedenen Stufen der Rumpf-Beschichtung mit Produkten von De IJssel Coatings. Von Schleifen und Spachteln über die Grundierung bis zur Lackierung. Im Praxis-Teil wurde die vorbereitete Grundierung mit dem Exzenterschleifer geschliffen, gereinigt und per Rolle von Hand mit dem 2K-Decklack De IJssel Double Coat lackiert. Informationen zu den Unterschieden zwischen 1K- und 2K-Lack und Empfehlungen zu den Abständen einer (Neu-) Lackierung von Booten ergänzten die Vorführung.

Eine im Vorfeld bereits neu lackierte Fläche des Segelboots wurde von Christoph Strakeljahn (NautiCare) mit Schleifpapier malträtiert und im Anschluss mit NautiCare-Politur und Poliermaschine aufbereitet und auf Hochglanz poliert. Dazu gab es Informationen zu den Unterschieden zwischen Polierschwämmen und Lammfell (Abrasivität) und Polituren mit und ohne Füllstoffe. Eine Versiegelung von Booten wurde von allen Referenten zum Schutz und zur Pflege empfohlen, ebenso eine regelmäßige gründliche Reinigung.

Marc Pfeiffer (Geschäftsführer, Pfeiffer Segel GmbH) zeigte verschiedene hochwertige Segel-Materialien und erläuterte deren Unterschiede und Einsatzmöglichkeiten. Neu im Sortiment von Pfeiffer Segel sind Seile und Taue mit unterschiedlicher Zugfestigkeit, Ummantelungen und Durchmessern. Die umfassende Beratung reichte von der Pflege bis zur richtigen Reinigung von Tauen.

Renè Rettich (Kaufmännische Geschäftsleitung, Bootsservice Rettich GmbH & Co. KG) stellte das neue Design-Decksbelags-System HLF Marine vor. Dieser langlebige Kunststoffbelag stellt eine der besten Alternativen zum klassischen Teak-Deck dar. Mit der firmeneigenen CNC-Oberflächenfräse wurde live ein Deckbelags-Element ausgefräst und die Oberfläche mit Struktur versehen.

Danke an die Teilnehmer für das große Interesse - ein nächster Workshop ist bereits angedacht.

Passende Artikel
TIPP!
De IJssel Double Coat 2K-Bootslack 29 Farben Hochglänzend (Decklack, Yachtlack) De IJssel Double Coat 2K-Bootslack Hochglänzend...
Inhalt 0.5 Kilogramm (61,98 € * / 1 Kilogramm)
ab 30,99 € *
Details